JVA Landsberg : Uli Hoeneß bekommt hier seine Zelle

Acht Quadratmeter, eine Pritsche mit Matratze, ein Schrank, ein Stuhl, ein Tisch. Ex-FC-Bayern-Präsident Uli Hoeneß wird in der Justizvollzugsanstalt Landsberg auf Komfort verzichten müssen. Aber seine Ausbildung zum Metzger könnte der Langeweile etwas entgegensetzen.

von
... doch zumindest in der 14-tätigen "Zugangsphase" muss der neue Häftling eine Zelle mit anderen teilen. Erst danach kann er auf eigene 8 Quadratmeter hoffen.
... doch zumindest in der 14-tätigen "Zugangsphase" muss der neue Häftling eine Zelle mit anderen teilen. Erst danach kann er auf...Foto: dpa

Ist das ein überdimensionierter Schulausflug, eine Halbtagestour für Abenteuerlustige? Nein, laut Justizvollzugsanstalt im bayerischen Landsberg am Lech handelt es sich um eine "Informationsveranstaltung für Medienvertreter". Ganze 157 von ihnen haben sich angemeldet, um das Gefängnis von innen zu sehen. Wohl nach Ostern wird er hier einsitzen, der wegen Steuerhinterziehung zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilte ehemalige Präsident des FC Bayern München, Uli Hoeneß. Schon morgens um halb neun ist der Parkplatz an der Kirche zu den Heiligen Engeln gegenüber dem Gefängnis überfüllt. Die Pfarramtssekretärin weist die Wagen ein. "Parken sie auf der Wiese", ruft sie, "aber bitte in einer Reihe."

Die Medientruppen haben heute ein Ziel: Ulis Knast anschauen, filmen, alles womöglich drastisch und im Detail zeigen. Einschluss ist am Südtor der JVA, Handys müssen abgegeben werden - und alle Schlüssel. Denn Schlüssel im Gefängnis, das geht gar nicht, man könnte ja einen nachgemachten einschmuggeln. "Ich höre schon die Ketten rasseln", sagt ein Fotograf. Am Anfang sammelt man sich neben dem sechs Meter hohen Gitterzaun mit gerolltem Stacheldraht darüber - klick, klick, klick.

Die Anstalt ist eine massiv-gedrungene Anlage, 1909 eröffnet. Durch den Innenhof, auf dem 300 Männer beim Hofgang Platz finden können, geht es am Brotlager und an der Küche vorbei. Auf der Tafel steht geschrieben, was es heute zum Mittagessen gibt: Schinkennudeln, für die Vegetarier Gemüsenudeln, jeweils mit Suppe und Salat. Abends Käse, Margarine, Roggenbrot und Tee. Die Journalisten werden in drei Gruppen geteilt, eine davon leitet Harald Eichinger, stellvertretender Anstaltsdirektor. Es geht in den Speisesaal. "Der ist eine Besonderheit", erklärt er. "In anderen Anstalten essen die Häftlinge auf den Zimmern." Hier in Landsberg essen sie gemeinsam zum Mittag in dem 50 auf 30 Meter großen Raum mit dem gemalten Panoramabild.

In Landsberg sitzen Ersttäter ein

Zu Uli Hoeneß selbst gibt Eichinger und auch sonst niemand Auskunft. Aber man sieht schon alles vorab, was den Mister FCB erwartet, was er mit den anderen 550 männlichen Strafgefangenen teilen wird. Da sind die ockergelb gefliesten Hauptgänge, an denen sich über vier Stockwerke hinweg links und rechts Zelle an Zelle reiht, alle mit orangenen Türen. Dichte Netze sind über die Brüstungen gespannt. "Das ist zur Verhinderung von Selbstmorden", erklärt Eichinger. Springen dennoch manche? "Ja, aber nur die Jüngeren ab und zu, zum Spaß." In Landsberg sitzen Ersttäter ein - das heißt, dass das kriminelle Niveau nicht ganz so hoch ist wie anderswo.

Die zehn aufgesperrten Zellen, deren Bewohner an diesem Vormittag woanders hin gebracht wurden, sind mit je acht Quadratmetern winzig. Eine Liegepritsche mit Matratze darauf, ein abgewetzter Holzschrank, ein kleines Regal, Tisch, Stuhl, Waschbecken und neben der Tür oben ein Platz für den Fernseher. Manche der Besucher amüsieren sich über die aufgehängten Pin-Up-Poster aus dem Playboy oder die offen im Raum platzierte Toilette. Und siehe da: Dentagard-Zahnpasta, eine halbvolle Cola-Plastikflasche.

Rundgang durch Hoeneß' Gefängnis
... und wird, gemeinsam mit den anderen 550 Häftlingen, vom diensthabenden Personal professionell bewacht.Weitere Bilder anzeigen
1 von 19Foto: AFP
02.06.2014 12:27... und wird, gemeinsam mit den anderen 550 Häftlingen, vom diensthabenden Personal professionell bewacht.

Es gibt nichts, worauf das Personal keine Antwort hat. Hoeneß wird wie jeder andere Gefangene behandelt, das ist ihnen wichtig. Der Tagesablauf: Um 5.50 Uhr weckt "ein langer, tiefer Ton", so der Anstalts-Vize, die Gefangenen. 6.20 Uhr Frühstück in der Zelle, sieben Uhr Arbeitsbeginn. Zwischen 11 und 12 Uhr Mittagessen, dann wieder Arbeit bis 15.30 Uhr. Es bleibt Zeit für Freizeit, Sport, Besuche bei anderen Gefangenen. Das Abendessen wird in die Zelle gestellt und um 19.30 Uhr abgesperrt. Dann können die Häftlinge "in Zimmerlautstärke" Fernsehen schauen. Das Gerät muss von einem bestimmten Händler gekauft oder gemietet werden: Kosten 200 bis 300 Euro beziehungsweise 10,71 Euro im Monat. Pay-TV gibt es nicht, also keine Champions League.

Offener Vollzug? - "Schwierige Frage"

Womit wir wieder bei Hoeneß wären. Auch der muss arbeiten - als Wurstfabrikant womöglich in der Gefängnismetzgerei? Der Lohn liegt je nach Qualifikation zwischen 1,12 und 1,87 Euro pro Stunde. Arbeitskleidung sind blaue Kittel und grüne Hosen, im Winter gibt es Parkas. Für die Freizeit kann Sportbekleidung gekauft werden, Adidas oder Puma. Man sieht alles, nur eines nicht: Gefangene. Die sind an diesem Tag in den Zellen weggesperrt. "Sie wissen schon, Datenschutz", meint Eichinger. Das Gefängnis erscheint komplett leer.

Wie lange wird Hoeneß im geschlossenen Vollzug bleiben, wann kann er Freigänger sein? "Schwierige Frage", sagt der Vize, auch weil er über Hoeneß ja gar nichts sagen darf. In der "Zugangsphase" teilt sich der neue Häftling auf jeden Fall eine Zelle mit anderen. Die Phase kann schnellstens 14 Tage dauern, wenn der Vollzugsplan erstellt wird und alle Unterlagen da sind. Dann steht eine Einzelzelle zur Verfügung. Oder aber man wird, wenn draußen ein Arbeitsplatz vorhanden ist, sehr rasch zum Freigänger. Wie rasch? Im besten Fall sofort. Dann lebt man im offenen Vollzug in einem anderen Trakt "wie in einer WG". Das bedeutet wiederum ein Mehrbettzimmer, aber viel mehr Freiheiten.

Als das Tor zur Außenwelt wieder aufgemacht wird, ist der eine oder andere schon erleichtert, dass er durchgehen darf.

45 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben