Kalifornien : Buckelwal-Paar irrt in Flüssen

In Kalifornien ist der tragische Irrweg zweier Buckelwale zu einer Attraktion geworden. Sie verirrten sich in die Bucht vor San Francisco und schwimmen nun weiter ins Landesinnere. Ein Wal wurde sogar von einer Schiffsschraube verletzt.

San Francisco - Hunderte Schaulustige versammelten sich am Montag an den Flussufern des Rio Vista, in dem die Tiere immer weiter vom Meer wegschwammen und sich der kalifornischen Hauptstadt Sacramento näherten. Trotz aller Anstrengungen der US-Küstenwache, die Wale wieder auf die offene See zu lenken, seien die Tiere noch weiter ins Landesinnere vorgedrungen, teilten die Behörden mit. Die Mutter und ihr Kalb, die auf den Namen "Delta" und "Dawn" getauft wurden, seien leicht verletzt.

Die Wale waren in der vergangenen Woche in der Bucht von San Francisco aufgetaucht. Biologen versuchten die Tiere mit Walgesängen wieder aufs offene Meer zu locken, jedoch ohne Erfolg. Am Sonntag schwammen die Wale dann doch plötzlich 40 Kilometer zurück in Richtung Pazifik - bevor sie wieder kehrt machten. Am Montag versuchten es die Biologen mit artfremden Tönen, um die Tiere zu erschrecken und sie so wieder in Richtung Meer zu treiben.

Durch eine Schiffsschraube verletzt

Schiffe der Küstenwache und Fischerboote folgten den Meeressäugern in gebührendem Abstand, nachdem diese rund 112 Kilometer von der Pazifik-Mündung entfernt in die falsche Richtung abgedreht und weiter flussaufwärts geschwommen waren. "Die Schiffe, die den beiden folgen, versuchen, sich sehr vorsichtig vor ihnen zu positionieren, um sie davon abzuhalten, weiter nordwärts zu schwimmen", sagte ein Sprecher der Küstenwache, Alan Haraf.

Der Fall zeige die zunehmende Bedrohung der natürlichen Lebensräume der Wale durch den Menschen, sagte Jim Oswald vom kalifornischen Zentrum für Meeressäuger. Die wahrscheinliche Verletzung der Tiere durch eine Schiffschraube zeige, wie gefährdet sie seien. Warum "Delta" und "Dawn" sich überhaupt in die Bucht verirrten, ist unklar. Buckelwale ziehen jedes Frühjahr entlang der kalifornischen Küste von Mexiko in den Nordpazifik. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben