Kalifornien : Mehrheit findet Homo-Ehen gut

Trendwende an der US-Westküste: Erstmals spricht sich eine Mehrheit der Kalifornier für die Ehe von schwulen und lesbischen Paaren aus. Ein Gericht des Bundesstaates hatte bereits Mitte Mai grünes Licht für die Einführung der Homo-Ehe gegeben - doch konservative Gruppen wollen das Urteil kippen.

San Francisco Die Einführung der Homo-Ehe in Kalifornien wird erstmals von einer Mehrheit der Wähler in dem US-Westküstenstaat befürwortet. Das ist das Ergebnis einer am Mittwoch veröffentlichten Umfrage. Danach sprechen sich 51 Prozent der Befragten für die Legalisierung der gleichgeschlechtlichen Ehe aus. "Dies ist ein Meilenstein für Kalifornien", sagte der Organisator der Umfrage, Mark DiCamillo. Bei einem Volksentscheid im Jahr 2000 hatte noch die Mehrheit der kalifornischen Wähler für eine Ehe ausschließlich zwischen Mann und Frau gestimmt.

Der Oberste Gerichtshof des Bundesstaates hatte Mitte Mai grünes Licht für die Einführung der Homo-Ehe gegeben. Nach den Worten der Richter verstieß das bisherige Verbot gleichgeschlechtlicher Ehen gegen "das grundlegende in der Verfassung verbriefte Recht, eine Familie zu gründen". Vom 17. Juni an können lesbische und schwule Paare in Kalifornien offiziell heiraten, teilte die zuständige Behörde am Mittwoch mit. Auf den neuen Heiratsanträgen sollen die bisher üblichen Begriffe "Braut" und "Bräutigam" durch "Beteiligter A, B" ersetzt werden.

Konservative Gruppen wollen Gerichtsurteil kippen

Gegner der gleichgeschlechtlichen Heirat bemühen sich unterdessen um einen Verfassungszusatz, der die Ehe allein als Verbindung zwischen Mann und Frau festschreibt. Konservative Gruppen haben bereits genügend Unterschriften für eine entsprechende Initiative bei den Wahlen im kommenden November gesammelt. Spricht sich die Mehrheit der Kalifornier für diesen Zusatz aus, wäre damit das Urteil des Obersten Gerichtshofes überstimmt und die Homo-Ehe unzulässig.

Kalifornien ist nach Massachusetts der zweite Bundesstaat, der gleichgeschlechtliche Ehen erlaubt hat. In 26 Bundesstaaten der USA ist die alleinige Ehe zwischen Mann und Frau hingegen verfassungsmäßig festgeschrieben. (jam/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben