Welt : Kampf gegen Alkohol – Polizei stoppt 75000 Autos

-

(dpa). Im Kampf gegen Alkohol und Drogen am Steuer hat die Polizei am Wochenende in zehn Bundesländern fast 75000 Auto, Motorrad- und Lastwagenfahrer kontrolliert. Die mehr als 3500 Beamten schrieben reihenweise Anzeigen, tausende Male mussten Fahrer wegen Alkoholverdachts ins Röhrchen pusten. 144 Führerscheine wurden nach Angaben der Bezirksregierung Lüneburg eingezogen. 99 Fahrer hatten keine Fahrerlaubnis. Intensiv setzte die Polizei auch einen neuartigen Drogenschnelltest ein. Zudem gingen der Polizei zahlreiche Raser ins Netz. In Gera stoppte die Polizei einen Autofahrer, der im Ort fast Tempo 100 fuhr. 5585 Ordnungswidrigkeiten ahndeten die Beamten, 103 Mal schrieben sie Anzeigen wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Fast 300 Autofahrer wurden wegen Alkohol oder Drogen am Steuer angezeigt. 284 Mal wurde eine Blutprobe angeordnet. Ein Fahrer war so betrunken, dass er nicht mehr in den Alkomaten pusten konnte. Spitzenreiter war ein Mann aus dem niedersächsischen Rotenburg mit 2,78 Promille. In 48 Autos entdeckten Ermittler Drogen.

NACHRICHTEN

0 Kommentare

Neuester Kommentar