Kanada : Abgetrennter Fuß am Strand gefunden

Für eine Frau in Kanada wurde ein Spaziergang am Strand zum Horrortrip: Sie fand einen abgetrennten Fuß eines Menschen im Sand - der sechste innerhalb eines Jahres. Die Polizei steht vor einem Rätsel.

New York/Vancouver Die grausigen Funde an Kanadas Küste nehmen kein Ende: Schon zum sechsten Mal innerhalb eines Jahres ist ein abgetrennter menschlicher Fuß am Strand einer Insel südlich von Vancouver (British Columbia) angespült worden. Das berichtet der US-Sender CNN am Mittwoch. Eine Spaziergängerin war am Morgen auf den Fuß gestoßen. Wie die Polizei mitteilte, handelte es sich um einen rechten Fuß, der in einem schwarzen Männer-Schuh steckte.

Die Polizei steht vor einem Rätsel: Seit August landeten insgesamt fünf rechte und ein linker Fuß an der Südküste der kanadischen Provinz British Columbia. Der linke wurde erst am Montag gefunden. Die mysteriösen Funde sorgten international für Schlagzeilen. Einige Medien spekulierten über eine Mordserie, andere vermuteten, es könnte sich um die Füße von Opfern eines Flugzeug- oder Bootsunglücks handeln.

DNA-Tests ergebnislos

In allen bisherigen Fällen steckten die Füße in Socken und Joggingschuhen. Bisher konnte jedoch noch kein Zusammenhang mit Männern oder Frauen, die als vermisst gemeldet waren, festgestellt werden: Alle DNA-Vergleiche blieben bisher ergebnislos. Wissenschaftler weisen darauf hin, dass die Füße tausende Kilometer zurückgelegt haben könnten, da sie in den Schuhen im kalten Wasser gut konserviert blieben. Im August 2007 hatten Spaziergänger die ersten schrecklichen Funde gemacht. (sgo/dpa/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar