Kanada : Mutmaßlicher Kinderschänder gefasst

Ein mutmaßlicher Kinderschänder, der seit 2002 in den USA auf der Liste der zehn meistgesuchten Verbrecher stand, ist in Kanada verhaftet worden.

San Francisco - Richard Steve Goldberg (61) hielt sich unter einem falschen Namen in Kanada auf, wie der US-Sender CNN berichtete. Die dortige Polizei hatte einen Hinweis erhalten und den früheren Ingenieur wegen Verletzung der Einwanderungsvorschriften festgenommen. Er soll nun an die USA ausgeliefert werden.

Nach Angaben der amerikanischen Bundespolizei FBI soll Goldberg im Jahr 2001 mehrere Mädchen in Long Beach im US-Bundesstaat Kalifornien missbraucht und Aufnahmen von den Straftaten gemacht haben, die später auf seinem Computer gefunden wurden. Seine Opfer seien jünger als zehn Jahre gewesen, hieß es. Goldberg soll zunächst das Vertrauen der Eltern gewonnen haben. Dann lockte er die Kinder mit Spielzeugen und Haustieren in seine Wohnung, wo er sie laut Anklageschrift missbrauchte. Das FBI hatte den Gesuchten im Jahr 2002 als 474. Person auf die "Most Wanted"-Liste gesetzt. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar