Karibik : "Noel" erreicht Hurrikanstärke

Schon als Tropensturm hat "Noel" in der Karibik mehr als 100 Menschenleben gefordert und Verwüstungen angerichtet. Nun tankt er sogar noch neue Kraft und wurde zum Hurrikan hochgestuft.

071102noel
Dominikanische Republik. Die Stadt San Francisco de Macorís versinkt in den von ''Noel'' verursachten Fluten. -Foto: AFP

Miami/Santo DomingoDie Windgeschwindigkeiten liegen inzwischen bei 120 Kilometer pro Stunde, wie das nationale Hurrikanzentrum in Miami mitteilte. Der Hurikan der Kategorie 1 bewegte sich am Donnerstagabend (Ortszeit) mit etwa 24 Stundenkilometer in nordnordöstlicher Richtung von den Bahamas weg.

Auf der Insel Hispaniola in der Karibik hat "Noel" bereits mehr als 100 Menschenleben gefordert. Allein in der Dominikanischen Republik gibt es 73 Tote. Von 43 Menschen fehlt bislang jede Spur, teilte der Katastrophenschutz mit. Das benachbarte Haiti beklagt bislang 34 Tote. 14 Menschen gelten als vermisst.

30 Tage Notstand in Dominikanischer Republik

Angesichts der Katastrophe verhängte der dominikanische Präsident Leonel Fernández für die kommenden 30 Tage den nationalen Notstand. Er ordnete zudem die Evakuierung von 36 Städten und Ortschaften in betroffenen Gebieten an. Zehntausende waren von dem Tropensturm geflohen. Auch gestern regnete es ununterbrochen auf der Ferieninsel Hispaniola, die sich Haiti und die Dominikanische Republik teilen.

Auf Kuba hob die Regierung die Sturmwarnung inzwischen auf. Dort waren Tausende rechtzeitig in Sicherheit gebracht worden. Nach Behördenangaben kam es zu Überschwemmungen. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben