Welt : Katalysatortechnik: "Neue Autos rollende Luftverbesserer"

Autos mit modernster Katalysatortechnik sind nach Einschätzung des Berliner Umweltbundesamtes keine Dreckschleudern mehr, sondern sogar rollende Luftverbesserer. Die Hamburger Wochenzeitung "Die Zeit" berichtete, die meisten neuen Autos mit Benzinmotor hielten schon jetzt die eigentlich erst ab 2005 vorgeschriebene Abgasvorschrift Euro IV ein. Bei ihnen sei die Luft aus dem Auspuff sauberer als die Straßenluft, die von den Motoren angesaugt werde. Die "Zeit" zitierte den Abteilungsleiter Umwelt und Verkehr des Umweltbundesamtes, Axel Friedrich, mit den Worten: "Abgas ist für mich kein Thema mehr." Drastischer Beleg für die Wirksamkeit der neuesten Technik mit guten Katalysatoren, besserer Verbrennung und elektronischer Motorsteuerung sei das Versagen einer einstmals verbreiteten Selbstmordmethode: "Wer bei geschlossenem Garagentor den Motor laufen lässt, verhungert, bevor er an den Abgasen krepiert", sagte Friedrich.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben