Welt : Kein Land der Welt wird bis 1. Januar alle Systeme umgestellt haben

Die USA und mindestens fünf weitere Länder werden erst wenige Wochen vor Beginn des neuen Jahres die Umstellung ihrer Computer wegen des Jahr-2000-Problems abgeschlossen haben. Dies geht aus einer internationalen Umfrage hervor. Mindestens zwei Länder, die Slowakei und Bolivien, werden es teilweise nicht schaffen, weshalb mit Beginn des neuen Jahres dort Probleme zu erwarten sind.

Bruce McConnell, der Direktor des Internationalen Jahr-2000-Kooperationszentrums, erklärte, die späte Vollendung der Umstellung deute nicht unbedingt darauf hin, dass mit einer Katastrophe zu rechnen sei. Es gebe aber noch Bereiche, in denen einiges zu tun sei. In den USA werden die Computer im Gesundheitswesen weitgehend erst im Dezember umgestellt sein. Pakistan und Mazedonien wollen ihr Luftfahrtsystem bis Dezember umgestellt haben, Bulgarien das Gesundheitssystem, Kolumbien den Zoll, Angola das See- und Luftfahrtsystem, den Zoll und Gesundheitssystem.

Das Internationale Jahr-2000-Kooperationszentrum wurde von den Vereinten Nationen und der Weltbank eingerichtet. Ihm berichten 72 von 195 Ländern. Die Abschlussdaten für die Umstellung werden von den Jahr-2000-Beauftragten des jeweiligen Landes übermittelt. Als vollständig gilt eine Umstellung, wenn 90 Prozent der zu erwartenden Problemfälle behoben sind. "Kein Land der Welt wird bis 1. Januar alle Systeme umgestellt haben", sagte McConnell.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben