Ketten-Programm : Gefesselter Kunde beißt Domina

Am Faschingsdienstag geht ein Stammkunde zu seiner Prostituierten. Seinen Auftrag führt die 27-Jährige pflichtgemäß aus. Doch das ist dem 45-Jährigen dann doch zu viel des Guten.

NürnbergEin Missverständnis in einem Nürnberger Domina-Studio hat für einen heiklen Polizeieinsatz gesorgt. Einem angeketteten Kunden war am Faschingsdienstag eine "Behandlung" offenbar zu viel geworden. Daraufhin biss er der 27 Jahre alten Domina in die Hand, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Hintergrund der Beißattacke war eine etwas problematische Absprache: Nachdem der 45-jährige Kunde bei einem früheren Besuch die Prozedur abbrechen ließ, wies er diesmal die Domina an, die "Sitzung“ auf keinen Fall zu unterbrechen - selbst wenn er dies später doch verlangen sollte. Allerdings änderte er seine Meinung, kurz nachdem die Prostituierte mit ihrem Ketten-Programm begonnen hatte.

Die Domina hielt sich allerdings an die Absprache und zog die Ketten noch fester. Daraufhin biss der Mann zu. Erst die von der Prostituierten herbeigerufene Polizei befreite ihn dann aus seiner misslichen Lage. Ihm droht nun ein Verfahren wegen Körperverletzung. (ml/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben