Welt : Kinder bringen Komapatientin zum Lachen

Mutter kann Signale ihrer Familie aufnehmen

-

Es scheint doch noch Wunder zu geben. Über zwei Jahre hatte die britische Mutter Andrea Brushneen bereits im Koma gelegen. Alle hatten schon gefürchtet, sie würde nie wieder richtig gesund werden. Dann hatten ihre Kinder Mark (7) und Shaunagh (11), die an ihrem Bett weilten, angefangen, sich Witze zu erzählen. Bei einem besonders komischen Witz fing die Mutter plötzlich an zu lachen. Ärzte bestätigten, dass sie nach wie vor im Koma liegt. Dennoch scheint sie Stimmungen und Signale ihrer Kinder zumindest teilweise aufnehmen zu können. Über diesen Vorgang berichteten am Dienstag die „Daily Mail“ und andere britische Blätter.

„Hoffentlich ist das der erste Schritt von vielen weiteren“, sagte ihr glücklicher Ehemann Mark Brushneen der „Western Daily Press“. Ihr Fortschritt gibt der Familie neue Kraft.

Die Kinder verkleiden sich als Clowns und tun am Krankenbett alles, um ihre Mutter zum Lachen zu bringen. Was ihnen auch immer wieder aufs Neue gelingt.

Über 75 000 Pfund hat die Familie Brushneen ausgegeben, um ihr Haus behindertengerecht umzubauen für den Fall, dass die Mutter sich erholt und nicht mehr in der Klinik bleiben muss. Nun hofft der Ehemann, dass seine Frau rechtzeitig bis Weihnachten in die häusliche Pflege übergehen kann. „Es wird wunderbar, wenn die Kinder ihr gute Nacht wünschen und mit dem Gedanken ins Bett gehen können, dass ihre Mutter wieder zu Hause ist“, sagte er. Der Postbeamte wird sich in Zukunft ausschließlich um die Pflege seiner Frau kümmern. prd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben