Welt : Kinder täglich mit Sonnenschutz eincremen

Berlin - Angesichts steigender Hautkrebszahlen sollten Eltern ihre Kinder routinemäßig mit Sonnenschutzmitteln eincremen. „Vor allem bei hellhäutigen Kindern ist das sinnvoll“, sagte Prof. Eggert Stockfleth, Leiter der Europäischen Hautkrebsstiftung, am Donnerstag in Berlin. Bei hellhäutigen Menschen betrage die Eigenschutzfrist der Haut teils nur 10 Minuten. Selbst wenn keine besonderen Aktivitäten im Freien geplant sind, sei diese Zeit schnell erreicht. „Schatten, Kleidung und Eincremen“, nannte der Hautarzt die wichtigsten Schutzmaßnahmen, die Eltern beherzigen sollten. Stockfleth ist an der Berliner Charité tätig. Bei der Creme raten Experten durchaus zu Produkten mit sehr hohem Lichtschutzfaktor – am besten 50+. „Der Schutz vor schädigenden Photonen, die in die tieferen Hautschichten eindringen, ist tatsächlich nochmals doppelt so hoch wie bei Faktor 30“, erklärte Prof. Christian Surber von der Universität Basel. Das sei besonders wichtig, weil viele Menschen dazu tendierten, bei Schutzfaktor 25 bis 30 die Aufenthaltszeit in der Sonne weiter auszudehnen, weil sie sich sicher wähnten. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar