Kinderhandel : Eltern wollten Baby über Ebay verkaufen

"Biete hier mein noch fast neues Baby zum Verkauf an, da es mir mittlerweile zu laut geworden ist." Was wie ein Scherz klingt, war ein ernst gemeintes Angebot - beim Internetauktionshaus Ebay.

Ebay
Ebay hat das geschmacklose Angebot inzwischen entfernt. -Foto: dpa

MemmingenEin junges Elternpaar im Allgäu hat sein Baby bei Ebay zum Verkauf angeboten. Die Polizei Memmingen ermittelt gegen die 23-jährige Mutter und ihren ein Jahr älteren Lebensgefährten aus Holzgünz nun "wegen des Anfangsverdachts des Kindeshandels", wie Kripochef Wolfgang Sauter erklärte.

Auch das Jugendamt des zuständigen Landratsamts Unterallgäu ist bereits aktiv geworden. Jugendamtsleiter Egon Stocker sagte, das geschmacklose Angebot auf Ebay habe die Behörde umgehend handeln lassen. Am Vormittag wurde das acht Monate alte Kind "freiwillig von der Mutter in Begleitung von zwei Mitarbeitern des Jugendamtes in einer Kinderklinik untergebracht". Dort wird der Gesundheitszustand des Kindes geprüft.

Das von Ebay mittlerweile entfernte Angebot ("Baby - Nur an Selbstabholer") war mit dem Text versehen: "Biete hier mein noch fast neues Baby zum Verkauf an, da es mir mittlerweile zu laut geworden ist. Es ist ein männliches Baby, gute 70cm groß. Man kann es im Tragetuch oder im Kinderwagen benutzen!" Mehrere Anrufer hatten diverse deutsche Polizeidienststellen darüber informiert, die wiederum die zuständigen Kollegen in Memmingen in Kenntnis setzten. (smz/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar