Kindstötung : Ließ Mutter ihr Kind verdursten und verhungern?

Die Polizei fand am Mittwoch in Kirchberg bei Zwickau die Leiche des zweijährigen Jungen. Die Mutter des Kindes stand bereits in Kontakt mit dem Jugendamt.

Matthias Hasberg[ddp]

KirchbergDas Kind war laut Obduktion stark untergewichtig und erheblich dehydriert. Die genaue Todesursache steht noch nicht fest, wie ein Polizeisprecher sagte. An der Leiche des Jungen fanden sich keine Zeichen äußerlicher Gewaltanwendung. Der 23 Jahre alten Mutter wird Totschlag durch Unterlassen vorgeworfen. Sie wurde vorläufig festgenommen worden und sollte am Freitag dem Haftrichter vorgeführt werden. Die Mordkommission nahm die Ermittlungen auf.

Nach Angaben der Polizei gehören zu der Familie zwei weitere Kinder, die jedoch wohlauf sind. Der Leiter des Jugendamtes im Zwickauer Land Gerd Drechsler sagte, die Mutter des Jungen sei den Behörden bekannt gewesen. Der 23-Jährigen sei gerade erst eine günstige Sozialprognose gestellt worden. Für die Frau ohne berufliche Ausbildung sei eine Qualifizierungsmaßnahme organisiert worden, die sie im neuen Jahr hätte beginnen sollen, sagte Drechsler. Die Familie sei zudem sozialpädagogisch durch die Behörden betreut worden.

Der zweijährige Junge sei bis kurz vor Weihnachten in eine Kinderkrippe gegangen. Dort hätten die Erzieherinnen keine Anzeichen einer Unterernährung bemerkt. Zur Familie gehören noch zwei vier und sechs Jahre alte Jungen. Der Sechsjährige lebt laut Jugendamt in einem Heim, der Vierjährige war über die Weihnachtstage mit dem Freund der Mutter in Chemnitz und Annaberg unterwegs. Der Junge sei jetzt in Obhut genommen worden. Sein Vater, der auch der Vater des zu Tode gekommenen Zweijährigen sei, sitze zurzeit eine Haftstrafe ab.

Erst Anfang Dezember waren drei Babyleichen in Plauen gefunden worden. Eine 28 Jahre alte Frau steht dort im Verdacht, ihre drei Kinder jeweils nach der Geburt getötet zu haben. Gegen die Frau war Haftbefehl erlassen worden, die genauen Todesursachen sind jedoch noch unklar.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben