Welt : Klatsch und Tratsch: "Big Brother"-Star Sabrina verwarnt

"Big Brother"-Star Sabrina ist am Donnerstag vom Amtsgericht Kerpen wegen Betruges verwarnt worden. Der Richter begrüßte sie: "Sie sind die erste Angeklagte, die ich schon einmal nackt gesehen habe." Das Gericht verhängte eine Geldstrafe auf Bewährung gegen die 32-Jährige. Die Dachdeckerin hätte Baumaterial im Wert von rund 21.000 Mark bei einer Firma bestellt, ohne die Lieferungen bezahlen zu können. Sollte sich Sabrina in nächster Zeit etwas zu Schulden kommen lassen, wird eine Geldstrafe von 150 Tagessätzen zu 180 Mark fällig. An eine gemeinnützige Einrichtung muss sie bereits jetzt 5000 Mark überweisen.

Popstar Madonna ist nach eigenen Worten einen Großteil ihrer Jugend zu ihrem Bedauern "absolut hirntot" gewesen. Sie habe erst ziemlich spät gelernt, wer zum Beispiel Picasso war, vertraute sie der Zeitschrift "TV Movie" an. Deshalb lege sie jetzt großen Wert darauf, dass ihre Tochter Lourdes eine bessere schulische Ausbildung als die meisten amerikanischen Kinder bekomme. Sie schicke sie auf eine französische Schule, weil das europäische Schulsystem besser sei als das amerikanische. Eine gute Ausbildung sei total entscheidend.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben