Welt : Klatsch und Tratsch: Der Ferrari unter den Rädern

Ferraristi werden Radfahrer. Ferrari, italienisches Auto-Unternehmen, bringt jetzt auch ein Fahrrad auf den Markt. Die Firma habe das "ultratechnologische Rennrad" in Zusammenarbeit mit dem Fahrrad-Hersteller Ernesto Colnago entworfen, berichtete die Zeitung "La Republica" am Freitag. Das Modell werde bei der anstehenden Internationalen Fahrradmesse in Mailand offiziell vorgestellt. Ehrengast sei Michael Schumacher. Zunächst solle es eine limitierte Auflage von 500 Exemplaren geben. Der Preis wurde nicht bekannt.

Seehunde lieben Trauriges. Wie der singende See-Elefant in dem Kinderbuch "Urmel aus dem Eis", so hören auch schottische Seehunde am liebsten traurige Lieder. Diese Erkenntnis hat Fiona Middleton (42) bei zahllosen Auftritten vor einer treuen Zuhörerschaft aus Robben vor der schottischen Westküste gewonnen. Die in der Ortschaft "Seal" (Seehund) geborene Musikerin geigt seit 24 Jahren am Felsufer der Insel Islay für wilde Seehunde. Die Tiere kommen nicht etwa, weil sie auf Futter hoffen, sondern nur, um die Kunst zu genießen. Inzwischen wisse sie genau, was die Tiere am liebsten hätten, berichtete Middleton der "Daily Mail": Es muss schön traurig klingen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben