Welt : Klatsch und Tratsch: Die Handtasche der "eisernen Lady" versteigert

Von der eisernen Lady berührt. Eine der legendären Handtaschen der früheren britischen Premierministerin Margaret Thatcher ist Sammlern offenbar mehr als 300.000 Mark wert. Bei der Versteigerung auf der Internetsite " www.handbag.com " boten am Mittwoch schon mehr als 50 Teilnehmer mit. Das höchste Angebot lag bislang bei mehr als 300.000 Mark. Thatchers schwarze Tasche stieß auf wesentlich mehr Interesse als die Gaben von Top-Modell Jerry Hall und der Frau von Premierminister Tony Blair. So gab es für Cherie Blairs Tasche zunächst nur 19 Angebote, von denen das höchste knapp 800 Mark betrug. Thatchers Handtaschen erlangten in Großbritannien Kultstatus, da sich die resolute Dame bei keinem Termin ohne zeigte. In Großbritannien gibt es seit ihrer Amtszeit sogar das Verb "to handbag", das Starrsinn und Unnachgiebigkeit zum Ausdruck bringt. Thatcher sagte über die Handtasche, sie sei "Zeuge zahlreicher spezieller Ereignisse" gewesen. Der Erlös aus der Internet-Versteigerung kommt dem Kampf gegen Brustkrebs zugute.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben