Welt : Klatsch und Tratsch: Flirtendender Lebensmittelhändler sorgte für Unruhen

Augenzwinkern löst Unruhe aus. In der iranischen Stadt Qir hat die Festnahme eines angeblich flirtenden Lebensmittelhändlers Unruhen ausgelöst. Wie iranische Tageszeitungen am Montag berichteten, brachen die Unruhen am Vortag aus, nachdem ein Richter den Mann verhaften hieß, weil dieser angeblich die Frau des Richters angezwinkert habe. Befreundete Ladenbesitzer hätten aus Protest gegen die Festnahme den Markt geschlossen, Jugendliche hätten Autos in Brand gesetzt und auch vor dem örtlichen Gericht und einer Polizeiwache Feuer gelegt. Der Chef der örtlichen Justiz Hossein-Ali Amiri sprach von einem Missverständnis: Der Ladenbesitzer schiele, so dass der Richter den Eindruck gewonnen habe, seine Frau werde angestarrt.

Meniskusschaden keine Berufskrankheit bei Polizisten. Ein Meniskusschaden ist keine typische Erkrankung für einen Polizeibeamten eines Sondereinsatz-Kommandos. Dies entschied das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz in Koblenz in einem am Montag veröffentlichten Urteil. Damit kann eine Meniskuserkrankung in der Regel nicht als Berufskrankheit geltend gemacht werden . Das Gericht wies die Klage eines 51-jährigen Beamten ab.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben