Welt : Klatsch und Tratsch: Geld zu Kunst gemacht

Ha

Zwei Säcke Geld schleppte Michaela Kett aus der Landeszentralbank ab, ohne später von Blaulichtern verfolgt zu werden. Die Noten waren in winzige Streifchen gehäckselt; denn die Mark geht und der Euro kommt. Eigentlich gibt Zentralbank-Direktor Dieter Caspary seine Mark nicht einmal gehäckselt raus, für die Kunst drückte er ein Auge zu. Was 25 Künstler aus den geschnipselten Moneten machten, ist bis Ende August in der Industriebank in der Bismarckstraße 105 zu sehen. Kein Wunder, dass neben Filialleiter Markus Guthoff ein gewisser Dagobert Duck auf der Vernissage am Mittwochabend vorbeischaute. Geboren wurde die Idee aus der Frage der Künstlerin Nicola Graefe, "was passiert mit altem Geld?" Da ging Ausstellungsmacherin Michaela Kett einfach zur Zentralbank.

0 Kommentare

Neuester Kommentar