Welt : Klatsch und Tratsch: Gwyneth Paltrows Herz ist gebrochen

AP

Oscar-Preisträgerin Gwyneth Paltrow (27) hat gestanden, dass Kollege Brad Pitt (36) ihr Herz gebrochen hat. Paltrow ("Shakespeare In Love") sagte "Vanity Fair": "Als wir uns trennten, hat sich in mir dauerhaft etwas verändert. Mein Herz ist irgendwie an diesem Tag gebrochen und es wird nie wieder so sein wie früher." Pitt befindet sich derzeit in den Flitterwochen mit Jennifer Aniston. Er hatte sich 1997 von Paltrow getrennt. Sie ist jetzt Single.

Der Sänger Percy Sledge verdankt seinen größten Hit einem Irrtum. Dem Online-Dienst "Jam Showbiz" verriet der Komponist von "When A man Loves A Woman", er habe das Lied 1965 geschrieben, nachdem ihn seine Freundin verlassen habe. Er sei sich sicher gewesen, dass ein anderer Mann der Grund dafür gewesen sei und habe daher seine Enttäuschung in Liedform gebracht. Jahre später habe er sich dann von den Tantiemen für den Welthit ein Auto leisten können und sei der Verflossenen nach New York gefolgt. Dort habe er herausgefunden, dass sie lediglich wegen eines besseren Jobs in die Großstadt gezogen sei, nicht wegen eines anderen Mannes.

Schauspieler Ewan McGregor hat Hollywood und die jüngste Episode der "Star-Wars"-Reihe heftig kritisiert, obwohl er dort selbst mitspielt. "Oberstuss" seien die "Episode-1"-Dialoge gewesen, zitierte "Brigitte" den Mimen, der in dem Film die Rolle des Obi Wan spielt. Wer in Hollywood wohne, lebe in einem "langweiligen Valium-Lifestyle", dort werde nur "Mist" produziert. Trotzdem spielt McGregor auch im nächsten Teil der "Star Wars"-Saga mit.

0 Kommentare

Neuester Kommentar