Welt : Klatsch und Tratsch: Jerry Hall bestand "Die Reifeprüfung"

Diesen Auftritt seiner Ex-Frau wollte sich Mick Jagger nicht entgehen lassen: Als Jerry Hall im Londoner Gielgud-Theater in dem Stück "Die Reifeprüfung" die Hüllen fallen ließ, war auch der 57-jährige Frontmann der Rolling Stones unter den Zuschauern. Hall verführt in dem Stück als Mrs. Robinson den Sohn eines Familienfreundes und tritt dabei nackt auf, verhüllt aber eine Stelle mit einem Handtuch. Das 44-jährige Model stand zuletzt vor zehn Jahren als Schauspielerin auf der Bühne. Sie war im vergangenen Jahr nach neun Jahren Ehe von Jagger geschieden worden, mit dem sie vier Kinder hat. Zur ersten Aufführung der "Reifeprüfung" kam Jagger am Montag durch eine Seitentür. Vor Hall hatte Kathleen Turner die Rolle gespielt, ihr Nacktauftritt sorgte für erheblichen Wirbel. Das Stück erwies sich trotz mäßiger Kritiken als Kassenschlager und soll vermutlich noch bis Jahresende gezeigt werden. Es basiert auf dem gleichnamigen Erfolgsroman von Charles Webb, der 1967 mit Dustin Hoffman und Anne Bancroft in den Hauptrollen verfilmt wurde.

Aus Angst vor Langeweile in der Ehe will Rennfahrer Eddie Irvine vorerst keiner Frau das Ja-Wort geben. "Heiraten? Um Himmels willen, nein", sagte der 34-Jährige in einem Interview mit "Gala". Viele seiner Freunde seien verheiratet und hassten ihr "stinklangweiliges Leben".

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben