Welt : Klatsch und Tratsch: Prinz Williams neues Domizil

Prinz William (18), Sohn des britischen Thronfolgers Prinz Charles, wird im nächsten Jahr an der schottischen Universität St. Andrews dort wohnen, wo auch die anderen Studenten übernachten. Und zwar in einem gemischten Wohntrakt, den er sich selber ausgesucht hat, berichtete die Zeitung "Sun". Sein Zimmer wird in einem Wohnheim sein, das im Sommer auch als Hotel fungiert. Der Sohn von Prinzessin Diana soll ein Doppelzimmer mit Bad bekommen, in dem auch ein Satellitenfernseher und Telefon stehen. Bei Selbstversorgung kostet ihn die Unterkunft umgerechnet 180 Mark in der Woche, mit Verpflegung 240 Mark. Schlecht können die Zimmer aber nicht sein. Bei Golfmeisterschaften wurden sie für umgerechnet 3600 Mark pro Woche vermietet.

Sean Connery (70), "Ur-James Bond", bekennt sich zu deutschem Tee. Der Schotte, der in seiner Rolle stets Wodka-Martini den aufgebrühten Blättern vorzog, wirbt in einem TV-Spot für eine deutsche Teemarke. "Als Brite kommt Connery aus dem Land der Teetrinker und hat sich außerdem selbst als solcher geoutet - wer könnte besser als Werbeträger passen?", sagte der Sprecher der Düsseldorfer Firma. Der zum Sir geadelte Connery habe sich ohne zu zögern mit der Idee angefreundet. Ob er seinen Tee jedoch gerührt oder geschüttelt bevorzugt, wurde nicht mitgeteilt. Und wie sich dieses Werbeengagement mit seinem Einsatz für schottische Unabhängigkeit vereinbaren lässt, blieb ebenfalls unklar.

0 Kommentare

Neuester Kommentar