Welt : Klatsch und Tratsch: Rudolf Scharping und seine Frau lassen sich scheiden

Verteidigungsminister Rudolf Scharping und seine Frau Jutta haben ihre Trennung bekannt gegeben. Der "Bild am Sonntag" bestätigte das Paar, dass es sich scheiden lassen will. "Aber es wird keine Schlammschlacht geben, sondern ganz im Gegenteil: Wir bleiben auch nach der Trennung Freunde." Die beiden haben drei Töchter im Alter von 18, 24 und 26 Jahren. Als Grund für die Trennung hätten die Scharpings die "Belastung durch die Politik, der Umgang damit und unterschiedliche Lebensperspektiven" genannt. Frau Scharping versicherte: "Trotzdem werden wir uns auch in Zukunft gegenseitig unterstützen, uns immer wieder sehen, Feste miteinander feiern, denn auch in Zukunft verbinden uns die Kinder, eine große Familie, viele Freunde und die gute gemeinsame Zeit der Vergangenheit. Jeder von uns beiden hat seinen eigenen beruflichen Weg eingeschlagen." Rudolf Scharping lobte: "Ich finde es eine tolle Leistung, dass Jutta sich einem über zweijährigen Stress unterzogen und die Abschlussprüfung als Heilpraktikerin bestanden hat. Wir stehen beide persönlich und beruflich auf eigenen Füßen, aber ich weiß auch: Als unsere drei Kinder noch kleiner waren, hat Jutta mir immer den Rücken freigehalten. Ich konnte dadurch meiner politischen Arbeit leichter nachgehen." "Eine neue Beziehung ist kein Grund für die Scheidung. Wir hoffen aber, dass jetzt unser Privatleben respektiert wird und werden uns künftig zu diesem Thema nicht mehr äußern", sagten beide.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben