Knabenchor : Missbrauchsvorwürfe auch bei Regensburger Domspatzen

Nach Hinweisen auf sexuellen Missbrauch bei den Regensburger Domspatzen richtet sich der Verdacht gegen einen ehemaligen Internatsleiter, der inzwischen verstorben ist.

In einem am Donnerstagabend auf der Internetseite des Knabenchors veröffentlichten Schreiben wird der mittlerweile gestorbene Mann mit Missbrauch in den 50er Jahren in Verbindung gebracht.

„Der damalige Internatsleiter wurde nach unserem Kenntnisstand rechtskräftig verurteilt“, heißt es in dem Text, der vom heutigen Domkapellmeister Roland Büchner und zwei weiteren Verantwortlichen unterzeichnet ist. Das Bistum Regensburg will am Freitag Details zu diesem und weiteren Verdachtsfällen bekanntgeben. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben