Köln : Flutung einer gefährdeten U-Bahn-Baustelle verschoben

Baupfusch in Köln: Der Eine gefährdete Baugrube in der Innenstadt soll nun voraussichtlich doch nicht am Samstag geflutet werden.

Köln Wegen der "deutlich positiveren Entwicklung beim Anstieg des Rheinpegels und des Grundwasserstands im Bereich der Baustelle Heumarkt schiebt sich der Zeitpunkt der geplante Vorflutung weiter heraus, teilte die Stadt am Mittag mit. Möglicherweise wird erst am Montag über das weitere Vorgehen entschieden. Um 13 Uhr will die Stadt bei einer Pressekonferenz im Kölner Rathaus über die aktuelle Lage informieren.

Mit der Flutung soll ein Gegendruck zum steigenden Grundwasser aufgebaut werden, um ein Zusammenbrechen der Baugrube zu verhindern, wie die Stadt Köln mitteilte. Der Rheinpegel war zuvor stark angestiegen.

Beim Bau der U-Bahn hat es offenbar gravierende Versäumnisse bei der Bauaufsicht und möglicherweise auch kriminelle Machenschaften gegeben. So wurden wichtige Verbindungsstücke für sogenannte Schlitzwände gestohlen, die die Baugrube seitlich absichern sollten. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar