Köln : Zehnjähriger entführt und sexuell missbraucht

Verschleppt, missbraucht und wieder ausgesetzt: Ein zehnjähriger Junge ist in Köln von einem Mann auf der Straße angesprochen, in ein Auto gezerrt und dann in der Wohnung des Mannes sexuell misshandelt worden.

KölnDie genaue Beschreibung des Jungen führte die Ermittler zu einem 37 Jahre alten Verdächtigen nach Leverkusen. Bereits am Sonntag hatte der Mann den Zehnjährigen etwa zwei Stunden nach der Entführung und dem Missbrauch wieder in der Nähe der elterlichen Wohnung abgesetzt.

An den Aussagen des Jungen bestehe kein Zweifel, sagte eine Sprecherin. "Es ist ein auffällig schwerer Fall von sexuellem Missbrauch. So etwas haben wir glücklicherweise nicht häufig." Durch die genaue Beschreibung des Jungen habe sich eine Polizistin an eine bestimmte Gegend in Leverkusen erinnert. Genau dort wohnte der 37-Jährige, der bereits eine mehr als siebenjährige Haftstrafe unter anderem wegen sexuellen Missbrauchs verbüßt hatte.

"Wir haben da den richtigen Tatverdächtigen", sagte die Polizeisprecherin. Bisher verweigert er jedoch die Aussage. Die Polizei sucht noch nach dem roten Kleinwagen, in dem der Junge entführt worden war. Die Sprecherin wies darauf hin, dass die Täter bei Kindesmissbrauch meist aus dem Umfeld der Familie stammen. Dass sich ein Täter sein Opfer so wie in diesem Fall einfach auf der Straße suche, sei die Ausnahme. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben