Welt : Kontrollen jetzt auch in Frankfurt

Nicola Siegm,-Schultze[Frankfurt]

Am Frankfurter Flughafen werden ab heute das Flugpersonal und Reisende, die aus Ländern kommen, in denen Sars vermehrt aufgetreten ist, „für die Anzeichen der Krankheit sensibilisiert". Das sagte eine Sprecherin des hessischen Sozialministeriums. Reisende aus China, Hong-Kong, Singapur, Thailand, Vietnam und Kanada sowie das Flugpersonal entsprechender Airlines erhalten Handzettel, die über die Krankheit informieren. Wer während des Fluges plötzlich hohes Fieber bekommt (mindestens 38,5 Grad Celsius), Atembeschwerden und Muskelschmerzen, solle sofort im Zielflughafen eine Flughafenklinik aufsuchen. Auch wenn diese Symptome innerhalb von zwei Wochen nach dem Flug auftreten, sei sofort ein Arzt aufzusuchen, unter Umständen auch beim zuständigen Gesundheitsamt. Damit schließt sich Deutschland den Maßnahmen anderer europäischer Länder an.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben