Kosenamen : Günther Beckstein und seine Frau nennen sich gegenseitig "Bär"

Bayern hat zwei Bären mehr: Wie Bayerns Ministerpräsident Günther Beckstein (CSU) in einem Interview sagte, rufen er und seine Frau Marga Beckstein sich gegenseitig mit dem Spitznamen "Bär". Wie das entstanden sei, wisse er nicht mehr.

München"Ich sage Bär zu ihr. Sie nennt mich auch Bär", sagte der der 64-Jährige der Illustrierten "Bunte". Er wisse aber nicht mehr, wie das zu Beginn ihrer Ehe entstanden sei. Beckstein sagte weiter, ihm sei immer klar gewesen, dass es keine bessere Frau für ihn gebe. Sie leiste außerordentlich viel und habe die Kinder fast alleine großgezogen. "Sie war immer berufstätig, kümmert sich um den Haushalt und hat einen Mann, der relativ hohe Anforderungen stellt." Er selbst verrichte zu Hause "niedrige Hilfsdienste", räume die Spülmaschine aus und decke den Tisch oder schnipple Gemüse klein. (AFP)
  


0 Kommentare

Neuester Kommentar