Welt : Krawalle in Den Bosch: Unruhen nach Tod eines Fußballfans

Im Zentrum der niederländischen Stadt Den Bosch hat es am Sonnabendabend schwere Ausschreitungen gegeben. Rund 300 Randalierer zogen durch die Innenstadt und setzten Autos und Gebäude in Brand. Auslöser der Krawalle war der Tod eines Fußballfans am Samstagmorgen. Der 31 Jahre alte Mann war von der Polizei erschossen worden, als er sich der Festnahme widersetzte. Polizeieinheiten aus der ganzen Umgebung waren im Einsatz. Auch ein niederländisches Fernsehteam wurde angegriffen und musste von der Polizei in Sicherheit gebracht werden. Die Feuerwehr wurde bei den Löscharbeiten von den Randalieren angegriffen. Bei den Unruhen soll erheblicher Schaden angerichtet worden sein. Gegen Mitternacht war nach Angaben der Stadtverwaltung die Ruhe wieder hergestellt. Mindestens vier Menschen wurden festgenommen. Genauere Einzelheiten wollte die Polizei am Sonntagmittag mitteilen.

Aus Zorn über den Tod des Mannes hatten sich schon am Nachmittag Menschen zusammengerottet und Autos und Polizeistreifen attackiert.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben