Krefeld : Rentner drischt mit Hammer auf betagte Nachbarin ein

Ein Rentner in Krefeld hat am Heiligen Abend seine 82-jährige Nachbarin mit einem Hammer traktiert und schwer verletzt. Die Polizei geht von einem Tötungsversuch aus.

Rettungskräfte fanden die Frau blutüberströmt mit Kopfverletzungen vor und brachten sie in ein Krankenhaus, wo sie noch in der Nacht operiert wurde, wie die Polizei in Krefeld am Dienstag mitteilte. Die Frau konnte demnach noch vor ihrem Abtransport ins Hospital Angaben zu dem Täter machen, einen 74 Jahre alten Nachbarn. Der Verdächtige, ein allein lebender Rentner, wurde festgenommen. Ein Hammer, der als Tatwaffe in Frage komme, wurde zusammen mit persönlichen Gegenständen der Frau in einer Stofftasche in einer Mülltonne aufgefunden. Die Polizei geht davon aus, dass er die Nachbarin mit Schlägen auf den Kopf und ins Gesicht töten wollte. Als Motiv komme Habgier in Betracht: Er habe es offenbar auf eine Geldkassette der Nachbarin abgesehen. Ein Richter ordnete Untersuchungshaft an. (AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben