Kriminalität : Deutscher Kinderschänder in London gefasst

Nur durch einen Zufall konnte ein verurteilter deutscher Kinderschänder von der britischen Polizei geschnappt werden. Ob der 37-jährige an die deutschen Behörden übergeben wird, ist noch unklar.

LondonEin flüchtiger deutscher Kinderschänder ist nach einem Zeitungsbericht als Pfleger auf einer Kinderstation des Londoner Northwick Park Krankenhauses gefasst worden.  Der 37-Jährige Lars G. war laut "Daily Mirror" in Kambodscha zu zehn Jahren Gefängnis verurteilt worden, weil er sich an kleinen Jungen vergangen hatte. Er hatte dem Bericht zufolge das Land aber schon vor Prozessbeginn verlassen und war nach Großbritannien eingereist.

Der Deutsche soll bereits im Oktober 2008 festgenommen worden sein. Das Innenministerium wollte sich zu dem konkreten Fall auf Anfrage nicht äußern, der zuständige Polizeisprecher war zunächst nicht zu erreichen. Nach Angaben der Zeitung kamen die Ermittler dem Mann auf die Spur, als er ein Visum für einen Jungen aus Birma beantragt hatte und sich ein britischer Botschaftsangehöriger an den Missbrauchs-Fall erinnerte. Nach Informationen des "Daily Mirror" befindet sich Lars G. in Untersuchungshaft, bis über eine mögliche Auslieferung entschieden wird. (ml/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar