Kriminalität : Einbrecher bleibt im Lüftungsschacht stecken

Einem dreisten Dieb ist seine Leibesfülle zum Verhängnis geworden. Als er durch den Lüftungsschacht in einen Supermarkt einsteigen wollte, blieb der übergewichtige Einbrecher stecken und kam weder vor noch zurück.

Bielefeld/Hannover - Nach Angaben eines Polizeisprechers wollte der 17-Jährige in einen Supermarkt in Hillegossen bei Bielefeld einsteigen. Die durch die Alarmanlage herbeigerufenen Polizeibeamten bemerkten zunächst zappelnde Beine, die auf der Gebäuderückseite aus einem Lüftungsschacht ragten.

Der Täter hatte sich in die 30 mal 50 Zentimeter schmale Öffnung gezwängt, war dort aber aufgrund seiner Leibesfülle stecken geblieben. Auch zurück kam der 1,75 Meter große und 85 Kilogramm schwere Jugendliche aus eigener Kraft nicht mehr. Die Beamten befreiten den alkoholisierten Einbrecher aus dieser misslichen Lage und nahmen ihn fest. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben