Kriminalität : Falsche Mutterliebe

Eine Mutter hat ihrem Sohn Drogen ins Kinderheim geschickt. Der 16-Jähre ist unter anderem wegen Rauschgiftkonsums in dem Heim untergebracht.

Rotenburg Eine 39-Jährige aus Hamburg hat ihrem Sohn regelmäßig Marihuana ins Kinderheim geschickt. Der unter anderem wegen Rauschgiftkonsums in dem Heim in Rotenburg (Niedersachsen) unter Aufsicht stehende 16-Jährige wurde nach Angaben der Polizei positiv auf Drogen getestet. Bei der Durchsuchung der Pakete der Mutter seien die Betreuer dann fündig geworden. Gegen die 39-Jährige wurde ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Für die Betreuung des Jugendlichen gebe der Staat jeden Monat mehrere tausend Euro aus. (mit dpa)

Das neue Jahr fängt gut an - jetzt 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben