Kriminalität : Lange Haftstrafen für Kindesentführer

Wegen der Entführung eines Zweijährigen aus seinem Elternhaus müssen drei Männer für lange Zeit hinter Gitter.

Köln - Das Kölner Landgericht schickte am Montag den Kopf der Kidnapper-Bande für zwölf Jahre in Haft, seine beiden Komplizen für neun sowie sieben Jahre. Die Richter folgten damit dem Antrag der Staatsanwaltschaft.

Die Männer im Alter zwischen 25 und 43 Jahren hatten im Verfahren gestanden, im März 2006 den Enkel eines Kölner Unternehmers entführt und 1,5 Millionen Euro Lösegeld gefordert zu haben. Der Junge war rund zwölf Stunden nach der Tat von einem Sondereinsatzkommando befreit worden.

Der Großvater des Jungen betreibt in Köln und bundesweit ein Sicherheitsunternehmen mit mehr als 4500 Angestellten. Die Familie war ins Visier der Entführer geraten, weil ihr Name angeblich in einer Liste der "reichsten Deutschen" aufgetaucht war. Gegen das Urteil kann noch Revision eingelegt werden. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben