Kriminalität : Raubüberfall auf Dieter Bohlen aufgeklärt

Der Raubüberfall auf den Musikproduzenten Dieter Bohlen in seiner Villa in Tötensen bei Hamburg ist offenbar aufklärt. Die Polizei hat zwei Verdächtige im Alter von 17 und 18 Jahren festgenommen, die bereits ein Geständnis abgelegt haben.

Dieter Bohlen Überfall
Das von der Polizei veröffentlichte Foto aus einer Überwachungskamera zeigt einen der mutmasslichen Täter. -Foto: Polizei / dpa

Buchholz/RecklinghausenDer Raubüberfall auf den Musikproduzenten Dieter Bohlen in seiner Villa in Tötensen bei Hamburg ist offenbar aufklärt. Wie die an den Fahndungen beteiligten Polizeibehörden am Donnerstag in Buchholz und Recklinghausen mitteilten, wurden zwei Verdächtige im Alter von 17 und 18 Jahren im Bereich Recklinghausen festgenommen. Beide hätten ein "umfassendes" Geständnis abgelegt. In ihren Wohnungen hatte die Polizei den Angaben zufolge zuvor belastendes Material beschlagnahmt. Der zuständige Richter in Recklinghausen erließ Haftbefehl gegen die beiden Männer.
  
Die zwei Diebe waren im Dezember in das Haus Bohlens im niedersächsischen Landkreis Harburg eingedrungen. Sie bedrohten und fesselten den Produzenten und seine 23-jährige Freundin Carina sowie den Gärtner und die Haushälterin. Die Täter nahmen nach Schätzungen Bohlens eine Bargeldsumme von etwa 60.000 Euro mit. Der Musikproduzent bezeichnete den bewaffneten Raubüberfall als den "schlimmsten Horror seines Lebens". Die Männer hätten "immer wieder gedroht, dass sie uns erschießen", erzählte er damals der "Bild"-Zeitung. "Wir hatten Todesangst". Der 53-Jährige hatte die zwei Männer nach eigenen Worten für Maler gehalten, die er zur Renovierung seines Büros bestellt hatte. (mit dpa/AFP/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben