Kriminalität : Rentner dealt Heroin im großen Stil

Die Polizei hat einen Rentner aus Lahnstein wegen des Verdachts auf illegalen Drogenhandel festgenommen. Die Beamten stoppten den Mann auf der Rückfahrt von Holland.

Koblenz Ein 62-jähriger Rentner soll in den Niederlanden insbesondere Heroin in großen Mengen erworben und anschließend in Koblenz verkauft haben, wie die Staatsanwaltschaft am Dienstag mitteilte. Gegen den mutmaßlichen Dealer und seine arbeitslose Lebensgefährtin wurde Haftbefehl erlassen. Die 40-Jährige wird verdächtigt, in die Drogengeschäfte verwickelt gewesen zu sein. Beide schweigen bislang zu den Vorwürfen.

Der Rentner war sowohl von niederländischen als auch deutschen Polizisten beschattet worden. Am Sonntag nahmen die Ermittler den Mann auf der Rückfahrt von Holland fest. Bei der Durchsuchung seines Autos wurden rund 6,8 Kilogramm Heroin, 100 Gramm Kokain und 200 Gramm Haschisch sichergestellt. Außerdem wurden große Mengen Streckmittel gefunden.

In einer von dem Tatverdächtigen geführten Bar in der Nähe des Koblenzer Bahnhofs entdeckten die Polizisten anschließend weitere 800 Gramm Heroin, in der Wohnung des Rentners wurden zudem 11.000 Euro sichergestellt. (küs/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben