Kriminalität : Totes Ehepaar in Güllegrube - Verbrechen wahrscheinlich

Grausiger Fund: Am Montag wurde in einer Güllegrube ein totes Ehepaar entdeckt. Mit hoher Wahrscheinlichkeit liegt ein Verbrechen vor.

Güllegrube
Die beiden in einer Güllegrube gefundenen Leichen werden abtransportiert.Foto: dpa

Penzing/Ingolstadt Das bayerische Ehepaar, das am Montag in der Güllegrube eines Bauernhofes tot entdeckt worden war, ist höchstwahrscheinlich einem Verbrechen zum Opfer gefallen. Die Obduktion des 70 Jahre alten Landwirtes und seiner 53 Jahre alten Frau habe ergeben, dass beide vermutlich durch Gewalteinwirkung von außen zu Tode gekommen seien, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord. Nähere Angaben wollte er zunächst aber nicht machen. Erst am Mittwoch werde die Staatsanwaltschaft Augsburg voraussichtlich weitere Einzelheiten zu der Tat im oberbayerischen Penzing bekanntgeben.

Der Schwiegersohn des Ehepaares hatte nach neuesten Angaben den grausigen Fund gemacht und die Beamten informiert. An der Bergungsaktion bei klirrender Kälte waren mehr als 30 Feuerwehrleute beteiligt, rund 20 Polizeibeamte waren im Einsatz. (sgo/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben