Kriminalität : Vater ersticht 21-jährigen Sohn im Streit

Ein vorbestrafter Mann hat seinen Sohn während eines Wortgefechtes erstochen. Die Hintergründe zu dem Streit sind bislang unklar.

WuppertalEin 55-jähriger Mann aus Wuppertal hat im Streit seinen 21-jährigen Sohn erstochen. Gegen ihn sei Haftbefehl wegen Totschlags erlassen worden, teilte die Polizei in Wuppertal am Sonntag mit. Vater und Sohn hätten sich in der Nacht zum Samstag zunächst heftig gestritten, ehe der 55-Jährige zum Messer griff. Vor zehn Jahren hatte der Mann in Russland bereits seine Ehefrau erstochen. Er sei damals vorzeitig aus der Haft entlassen worden, um sich um seine beiden Söhne zu kümmern. (ml/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben