Kriminalität : Vier Tote bei Schießerei in Rüsselsheim

In einer Eisdiele in Rüsselsheim ist es am Dienstagabend zu einer Schießerei gekommen. Drei Männer wurden getötet und vermutlich eine unbeteiligte Frau. Die Polizei leitete eine Großfahndung ein.

Rüsselsheim Bei einer blutigen Schießerei in der Fußgängerzone von Rüsselsheim sind am Dienstagabend vier Menschen getötet worden. Bei den Opfern handle es sich um drei Männer und eine Frau, sagte ein Polizeisprecher in Darmstadt. Die getöteten Männer seien südländischer Herkunft. Die Frau sei vermutlich eine unbeteiligte Passantin, die zufällig in die Schusslinie geriet. Über das Alter und die Identität der Opfer gab es zunächst keine Angaben. Der Tatort lag vor einer Eisdiele. Nachbarn hatten die Schüsse gehört.

Die drei Täter konnten unerkannt flüchten. Die Hintergründe der Bluttat sind nach Polizeiangaben völlig unklar. Nach ersten Erkenntnissen gibt es keine Hinweise auf ein Verbrechen der Mafia. Das Landeskriminalamt nahm die Ermittlungen auf. Die Polizei sperrte den Tatort im Zentrum der hessischen Stadt großräumig ab und suchte nach Zeugen. Das Verbrechen ereignete sich kurz nach 20 Uhr. Die Beamten suchten mit Hochdruck nach den Tätern und leiteten eine Großfahndung ein, so dass im gesamten Rhein-Main-Gebiet nach den Tätern gefahndet wurde. Die Staatsanwaltschaft nahm die Ermittlungen auf. (ae/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben