Kriminalität : Wenn der Vater mit dem Sohne ... Tankstellen überfällt

In der Eifel haben ein Vater und sein 16-jähriger Sohn mehrere Tankstellen und Textilmärkte überfallen. Unter gezogener Waffe haben sie vor allem Bargeld und Tabakwaren erbeutet.

WittlichEin Vater und sein 16-jähriger Sohn haben in der Eifel gemeinsam Tankstellen und Textilmärkte ausgeraubt. Insgesamt sechs bewaffnete Überfälle in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen gehen auf ihr Konto, wie die Polizei am Donnerstag in Wittlich mitteilte. Bei den Ermittlungen stellte sich zudem heraus, dass auch die Lebensgefährtin des Vaters das Fluchtauto gefahren hatte. Ein Ermittlungsrichter in Aachen erließ Haftbefehl gegen das erwachsene Paar. Beide haben die Taten gestanden.

Der 39-jährige Kraftfahrer hatte seinen Sohn zu den jeweiligen Tatorten gefahren. Die Überfälle verübte der Jugendliche allein, gemeinsam mit einem gleichaltrigen Freund oder dem Vater. Die Täter waren stets maskiert und forderten unter Vorhalt einer Waffe die Herausgabe von Bargeld und Tabakwaren. (jm/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben