• Kuriose Debatte über Australiens Premierminister: Tony Abbott trinkt - und wird dafür kritisiert

Kuriose Debatte über Australiens Premierminister : Tony Abbott trinkt - und wird dafür kritisiert

Australiens Premierminister stürzt in einem Pub 0,4 Liter Bier in sechs Sekunden herunter - und löst damit eine deutlich länger währende Debatte im Internet aus.

Smart und trinkfest? Australiens Premierminister Tony Abbott hat mit seinem Auftritt in einem Pub eine kuriose Debatte im Internet ausgelöst.
Smart und trinkfest? Australiens Premierminister Tony Abbott hat mit seinem Auftritt in einem Pub eine kuriose Debatte im Internet...Foto: AFP

Australiens Premierminister Tony Abbott hat eine Debatte ausgelöst, indem er in einem Pub in Sydney in Sekundenschnelle ein Bierglas leerte. Bei einem Treffen mit australischen Fußballspielern setzte der konservative Politiker das mit gut 0,4 Litern Bier gefüllte Glas an die Lippen und kippte den Inhalt unter Anfeuerungsrufen seiner Zuschauer in nur sechs Sekunden hinunter. Da Abbotts volksnahe Trinkeinlage jedoch auf Video aufgezeichnet wurde, sah er sich im Internet einer Menge Spott und Kritik ausgesetzt. "Tony Abbotts Zustimmungswerte sind dermaßen im Keller, dass er ein Bier exen muss, um sich beliebter zu machen", spottete ein Nutzer auf Twitter. Einem Augenzeuge zufolge sei Abbott nach seiner Aktion "stolz wie Oskar" gewesen, obwohl er noch im Januar im Fernsehen selbst auf die Gefahren derartiger Trinkpraktiken hingewiesen hatte. Andere wiederum verteidigten den Premier - schließlich hatte sich dieser 2010 wegen einer anderen Alkohol-Affäre verantworten müssen: Damals hatte er es bei einer Wahlkampfveranstaltung gewagt, nur ein Radler zu bestellen. (AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben