Kurioser Klau : Motorrad-Dieb informiert Bestohlenen per SMS

Ein Mann hatte vorgebeben, ein inseriertes Motorrad für mehrere tausend Euro kaufen zu wollen. Er kontaktierte den Verkäufer, vereinbarte eine Probefahrt und düste mit der Maschine davon. Statt des Kaufpreises bekam der Besitzer nur eine höhnische Kurznachricht.

BedburgDie SMS an den Bestohlenen lautete: "Kannst die jetzt als geklaut melden, du hättest nie das Geld dafür bekommen!", berichtete ein Polizeisprecher. Der Diebstahl fand im nordrhein-westfälischen Bedburg statt. Der 45-Jährige Besitzer hatte das mehrere tausend Euro teure Motorrad im Internet zum Verkauf angeboten. Als sich ein Interessent meldete, kam es zu einer Probefahrt. Allerdings verzichtete der Eigner darauf, vom potenziellen Käufer die Personalien aufzunehmen oder eine Sicherheit zu verlangen. Vielmehr ließ der Mann nur eine Sporttasche mit einer Küchenrolle zurück und brach dann mit der Maschine zur Probefahrt auf.

Als er nach einer Stunde noch nicht zurückkam, schöpfte der Besitzer Verdacht. Kurz darauf kam dann die SMS, die dem Eigentümer Gewissheit gab. Die Polizei versucht nun, anhand der Handynummer auf die Spur des Diebes zu kommen. (rope/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben