Welt : Kurt Becks Provokateur ist bei der Jungen Union

von

Berlin - Der Mann, der Kurt Beck am Einheitsfeiertag in München zu seinem Ausfall provoziert hat, ist Mitglied der Jungen Union. Gegenüber der Münchner „tz“ outete er sich, sagte aber nicht seinen vollständigen Namen. Laut „tz“ handelt es sich um den 24-jährigen Jura-Studenten Michael D., der aus Rheinland-Pfalz stammt und schon länger in Bayern lebt. „Da habe ich im Vorbeigehen Kurt Beck gesehen und meinen Zwischenruf ,Die Bayern bezahlen den Nürburgring und den Betzenberg‘ eingeworfen“, schilderte er der „tz“. „Dass Beck gerade ein TV-Interview gibt, konnte ich nicht erkennen, dann hätte ich natürlich nix gesagt.“ Auf den Fernsehbildern ist dieser Mann hinter Beck zu erkennen, er schaut Beck von hinten über die Schulter und blickt fast direkt in die Fernsehkamera. Dass er die Fernsehkamera nicht gesehen haben will, ist nach den Bildern dieser Kamera ziemlich unwahrscheinlich. Wie berichtet, hatte sich Beck nach ihm umgedreht und gesagt: „Können Sie mal das Maul halten einen Moment, einfach das Maul halten, wenn ich ein Interview mache?“ Als der Kritiker sagte, er sei ehrlich, sagte Beck: „Sie sind nicht ehrlich, Sie sind dumm.“ In zahlreichen Medien wurden Becks Worte als Wutanfall interpretiert, die CDU sprach von einer „Entgleisung“. Das Video von dem Vorfall hinterlässt einen anderen Eindruck. Demnach ist Beck weniger von den Stichworten „Nürburgring“ und „Betzenberg“ provoziert, als von der Tatsache, dass er sich in seiner Konzentration auf das Interview gestört fühlt. Auch ist sein Tonfall nicht so böse, wie es die Zitate nahelegen. os

0 Kommentare

Neuester Kommentar