Welt : Kurze Sonnenpause: Der Sommer gibt ein Gastspiel

Der Sommer wird ein Gastspiel geben - doch schon am Mittwoch ist es mit seiner Herrlichkeit wieder vorbei. Nach den heftigen Gewittern und Regenfällen vom Sonnabend gerät Deutschland für kurze Zeit unter Hochdruckeinfluss, wie der Wetterdienst in Offenbach mitteilte. Bis auf 30 Grad sogar sollen die Temperaturen am Dienstag steigen - bei Sonnenschein und blauem Himmel. Von Mittwoch an aber wird es dann vermutlich wieder regnen.

Wie stark die Ansprüche an den Sommer gesunken sind, fasst Meteorologe Michael Bauer zusammen: "Wir haben jetzt die Hoffnung auf zwei Sommertage ohne Regen." Es sei nicht völlig auszuschließen, dass sich in den nächsten zwei Wochen doch noch ein Hochdruckgebiet über Deutschland festsetze. Heftige Gewitter und sintflutartige Regenfälle hatten am Wochenende für Überschwemmungen und Verkehrsbehinderungen gesorgt. Außer in Berlin waren auch in Rheinland-Pfalz die Niederschläge so heftig, dass Straßen und etliche Keller unter Wasser standen. Die Autobahn 63 (Mainz-Kaiserslautern) war teilweise überflutet.

In Baden-Württemberg wurden 13 Besucher des Formel-1-Rennens am Hockenheimring durch einen Blitzschlag verletzt. Auf dem völlig aufgeweichten Boden hatten sich elektrische Kriechströme gebildet. 13 Camper erlitten dadurch Verbrennungen. Insgesamt waren etwa 20 000 Menschen in der Zeltstadt um die Rennbahn von dem Unwetter betroffen.

Während es am Sonntag noch einmal Schauer und Gewitter gab, soll am Montag nur noch in Sachsen und Niederbayern ein wenig Regen niedergehen. Am Montag steigen die Temperaturen im Süden bis 26 Grad, vielfach scheint die Sonne. Am Dienstag soll es verbreitet 25 bis 30 Grad warm werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar