Welt : Kurzmeldungen

NAME

Schweinereien an der Grenze. „Ein „Wildschwein-Streit“ um unerwünschte Borstentiere an der deutsch-dänischen Grenze zieht weitere Kreise. Am Donnerstag hatten dänische Rundfunksender über eine „Invasion deutscher Wildschweine“ berichtet. Für jedes zwischen dem Nordostseekanal und der Grenze nach Dänemark erlegte Wildschwein hat der dänische Schweinezüchterverband eine Prämie von 250 Euro ausgelobt. „Die Angst der Dänen ist völlig überzogen“, sagte der Geschäftsführer des Landesjagdverbandes Schleswig-Holstein, Holger Behrens, am Freitag in Kiel. Während Umweltschützer und Biologen mit begeisterten Äußerungen auf die Vermehrung der Wildschweine reagiert hatten, kündigte der dänische Verband der Schweinezüchter massive Gegenmaßnahmen gegen das Treiben im Grenzgebiet an. Grund sei die Furcht der Bauern, die Tiere könnten die Schweinepest nach Dänemark einschleppen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben