Welt : Kurzmeldungen

NAME

Die Wege einer Gans. Britische Forscher haben eine Gans ns „Kerry“ erfolgreich auf ihrem jährlichen Wanderweg verfolgen können – bis in den Kühlschrank eines Eskimos. Wie ein Sprecher des Wildfowl and Wetlands Trust mitteilte, wurde die hellbäuchige Ringelgans (Branta bernicla hrota) unter eher traurigen Umständen nach einer 7200 Kilometer langen Reise auf dem entlegenen Cornwallis Island gefunden. Die britischen Ornithologen hatten kanadische Kollegen gebeten, den genauen Aufenthaltsort der Gans „Kerry“ festzustellen, die mit einem Peilsender versehen war. Die Kanadier konnten in der freien Natur, wo normalerweise die Ringelgänse Station machen, nichts finden. Erst beim Gang durch ein kleines Eskimodorf begann das Ortungsgerät des Peilsenders zu piepsen. „Kerry“ lag in einem Kühlschrank. Der Eskimo hatte die Gans ungerupft gelassen, weil ihn der Peilsender irritierte.

„Maschendrahtzaun“ ist überall. Jeder zweite Deutsche hat sich schon einmal mit seinen Nachbarn gestritten. Das fand Emnid in einer Umfrage für die Frauenzeitschrift „Lisa“ heraus. Die 14- bis 29-Jährigen sind mit 64,5 Prozent besonders streitlustig. dpa(2)

0 Kommentare

Neuester Kommentar