Welt : Kurzmeldungen

NAME

Indianer. Die 42-jährige Kerstin Steinbrecher aus dem thüringischen Mühlhausen darf nach einem ein Jahr lang währenden Streit mit den Behörden den indianischen Ehenamen „Walkinstik-man-alone“ tragen. Das örtliche Amtsgericht wies die Standesbeamtin im Rathaus Mühlhausen per Beschluss an, den Namen „entgegenzunehmen und zu führen“. Der Name des Choctaw-Indianers und Ehemanns Ed Sky (64) stammt nachweisbar von dessen Vater und kann in Deutschland geführt werden, sagte die zuständige Richterin Sieglinde Fischer-Krieg. Die selbstständige Kosmetikerin Kerstin hatte den seit längerem in Deutschland lebenden Musiker Ed Sky im Sommer 2000 bei einem indianischen Konzert im einige Kilometer entfernten Bad Frankenhausen kennen gelernt. Im Februar 2001 heirateten die beiden in Reno im US-Bundesstaat Nevada und kehrten glücklich nach Deutschland zurück – und hier begann der Ärger. „Walkinstik-man-alone“ bedeutet etwa: „Hermelin, das alleine läuft“. Standesbeamtin Anna-Rosa Hofmann ging von einem Eigen- oder Fantasienamen aus und legte dem Gericht eine entsprechende Vorlage vor - nach Paragraf 45 des Personenstandgesetzes. Damit kam sie jetzt aber nicht durch. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar