Welt : Kurzmeldungen

NAME

Betty Bullock wird vielleicht reichste Frau der Welt, weil sie Raucherin ist. Aber sie muss noch ein wenig warten, bis der Schadenersatz endgültig geregelt ist, den Philip Morris an sie zahlen muss. Bislang ist noch die Wal-Mart-Erbin Alice L. Walton reichste Frau der Welt. Sie verfügt über ein Vermögen von 20,5 Milliarden Dollar (siehe Beilage „Sonntag“, Seite 3). Der Tabak-Konzern Philip Morris ist von Geschworenen in Los Angeles zur Zahlung von 28 Milliarden Dollar an die Frau verurteilt worden. Wenn das Urteil Bestand haben sollte, wäre es eine Rekordzahlung einer Tabakfirma an einen Geschädigten. Philip Morris kündigte an, gegen das Urteil vorzugehen. Die 64-jährige Klägerin hatte im Alter von 17 Jahren mit dem Rauchen begonnen. Sie leidet an Krebs. Bullock hatte dem Zigarettenhersteller vorgeworfen, die Gefahren des Rauchens nicht deutlich gemacht zu haben. Bei der jetzt von den Geschworenen angeordneten Summe von 28 Milliarden Dollar handelt es sich um eine so genannte Strafentschädigung. Damit können Firmen zusätzlich bestraft werden, um sie so von weiteren Vergehen abzuhalten. Beobachter rechnen damit, dass das Gericht die von den Geschworenen zugesprochene Rekord-Summe reduzieren wird. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben