Welt : Kurzmeldungen

-

Frauenmangel. Weil der Mord an weiblichen Babys und selektive Abtreibungen den Frauenanteil in Indien vermindern, zahlen die Eltern junger Männer dort inzwischen einen „Brautpreis“ von bis zu 30 000 Rupien (640 Euro) an die Familie der Braut. In den meisten Regionen der Welt sind Frauen leicht in der Überzahl. In manchen indischen Distrikten kommen nur noch 770 Frauen und Mädchen auf 1000 männliche Einwohner. „Mädchen im Heiratsalter sind so rar wie Getreide während einer Hungersnot“, sagte der Bürgermeister von Bhali. Da Mädchen nach der Heirat zur Familie des Mannes ziehen und traditionell hohe Mitgiftzahlungen fällig wurden, sind Töchter in vielen Familien weniger erwünscht. Seit der Einführung der Ultraschalluntersuchungen kommt es in wohlhabenden Regionen trotz Verbots zu gezielten Abtreibungen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben