Welt : Kurzmeldungen

-

LEUTE

Beim japanischen Kaiser Akihito ist Prostatakrebs festgestellt worden. Das ergab die Diagnose einer kürzlich vorgenommenen Gesundheitsuntersuchung, teilte ein Beamter des Haushofamts am Samstag laut japanischen Agenturberichten mit. Kaiser Akihito, der vergangenen Montag 69 Jahre alt wurde, werde sich im kommenden Monat einer Operation unterziehen, bei der die Vorsteherdrüse entfernt werden soll. Der Monarch werde sich hierzu Mitte Januar ins Tokioter Universitätskrankenhaus begeben und etwa einen Monat dort bleiben.

Kronprinz Naruhito werde dann voraussichtlich vorübergehend die Verpflichtungen seines Vaters übernehmen. Der Kaiser selbst werde jedoch am nächsten Donnerstag wie in jedem Jahr Besucher vom Balkon seines Palastes im Herzen von Tokio aus zum neuen Jahr begrüßen, hieß es. Kaiser Akihito werde auch der jährlichen Gedichtlesung in seinem Palast am 15. Januar wie geplant beiwohnen. Der Monarch habe keine Symptome gezeigt. Dennoch habe er sich der Prostatauntersuchung unterzogen, weil über die vergangenen drei Jahre hinweg Bluttests leicht Besorgnis erregende Werte ergeben und Ärzte eine Verhärtung im Bereich der Prostata festgestellt hatten, hieß es weiter. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar